Was haben wir erreicht? Was tut die GEW?

01. Ausbau, Schulung und Unterstützung der 
      Personalräte (Auch wenn das Schulleiter nicht  
      witzig finden)
02. Anstieg der Bildungsausgaben (Immer noch 
      viel zu wenig)
03. Regelmäßig Tariferhöhungen (auch Dank DGB 
      und Verdi)
04. Widerstand, wenn Gehaltskürzungen,  Stundenklau, Arbeitsverlängerung, größere  Klassen,  Zentraltests, Arbeitsverdichtung, usw. drohen
05. Öffentlichkeitsarbeit zu Problemen mit den Schulreformen (Ein Schüler auf die Frage, 
      was eine Reform sei: "Wenn alles schlechter wird.")
06. Öffentliche Diskussionen zur Verbesserung der Lage z.B. bei Inklusion, 
      Schulreformen,G8, Besoldung, Teilzeit, Altersermäßigung, 
07. Verbesserung der Lage der Junglehrer
08. Abschaffung der Studiengebühren
09. BAFÖG
10. Rechtsschutz,
11. Hilfe in Notfällen
12. Pensions- und Rentenansprüche
13. Regelungen zum Sonderurlaub
14. Angemessene Fahrtkosten bei Dienstfahrten
15. Mindeststandards bei der Beihilfe (auch wenn vieles besser sein könnte)
16. Schulformübergreifende Organisation der Interessen der Kolleginnen und Kollegen
17. Dokumentation der LehrerInnenbelastungen
18. Einhaltung arbeitsgesundheitlicher Standards
19. Unterstützung der Gesamtschulbewegung
20. Vertrauensleute in den Schulen
21. Kritische Begleitung der Schulreformen
22. Vernetzung der bildungspolitischen und gewerkschaftlichen Diskussionen regional, auf 
      Landesebene, in Deutschland und europaweit
23. Kampf für die Vergleichbarkeit der Bildungssysteme bundesweit
24. Gewerkschaftszeitungen regelmäßig im Bundesland und auf Bundesebene
25. Zurückweisung neoliberaler Tendenzen im Bildungsbereich
26. Kampf gegen rechts
27. Lehrerhaftpflicht 
28. Kampf gegen Berufsverbote
29. Unterstützung der Arbeit der Untergliederungen 
30. Dokumentation der Geschichte der Lehrerarbeit, Unterstützung von Schulmuseen
31. Pressearbeit im Interesse der Kollegien
32. Internetservice auf vielen Ebenen
33. Lehrerfortbildung (z.B. Hochschultage)
34. Drucksachen zur Unterstützung der Arbeit in den Schulen und der Personalräte
35. Unterstützung der Arbeit in allen Schulstufen
36. Seniorenarbeit
37. Junge GEW
38. Unterstützung der psycholog. und sozialpädag. Arbeit im Bildungsbereich
39. Kampf für die Verbesserung der Lage der Erzieherinnen
40. Schularbeitsrechtliche Publikationen
41. Jugendschriftenausschuss
42. Lesewettbewerbe
43. Wolgast-Preis
44. Mitarbeit in Schulausschüssen und kommunalen Untergliederungen 
45. Beratung der Kolleginnen und Kollegen in dienstrechtlichen und versorgungsbezogenen 
      Fragen
46. Engagement zum Thema Gleichberechtigung
47. Verbesserung der Einstellungsbedingungen junger KollegInnen
48. Max-Traeger-Stiftung
49. Sicherung der Pensions- und Rentenzahlungen
50. Organisation von Demos
51. Streikunterstützung
52. Unterstützung des Internationalen Haus Sonnenberg
53. Engagement für die Verbesserung der Umsetzung der Inklusion
54. Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen
55. Zusammenarbeit mit den DGB-Gewerkschaften
56. Antifaschistisches Engagement
57. Friedenspolitisches Engagement
58. Lehrerhaftpflicht
Alle beruflich tätigen Mitglieder sind versichert, sofern sie den satzungsgemäßen Beitrag entrichten und kein verschuldeter Beitragsrückstand von mehr als zwei Monaten besteht. Dies gilt auch für Studierende, die bereits beruflich tätig werden und für Rentner und Pensionäre, die ihre berufliche Tätigkeit wieder aufnehmen
59. Lehrerrechtsschutz
Alle Mitglieder der GEW können Rechtsschutz in berufsbezogenen Angelegenheiten  erhalten: Beamtinnen und Beamte, Referendarinnen und Referendare, Angestellte, Arbeitslose, Studierende, Pensionäre, Rentner und Rentnerinnen. Entscheidend ist nicht das Rechtsgebiet, dem ein Rechtsfall zugeordnet werden kann, sondern die Berufsbezogenheit.
60. Widerstand gegen unsinnige Zentraltests 
61. Mitarbeit in den Tarifkommissionen des Öffentlichen Dienstes